• Erg Chebbi ab Fes

Von Fes über den Mittleren Atlas zur Sandwüste des Erg Chebbi, weiter über Todra- und Dadesschlucht, Ait Benhaddou und Telouet nach Marrakech

Eine Reise mit dem 4x4 und Fahrer in 6 Tagen

1. Tag: Fes - Ifrane - Azrou - Midelt - Errachidia - Ziz Tal - Erfoud - Merzouga

Früh am Morgen werden Sie an Ihrem Hotel/Riad abgeholt. Die Fahrt geht über die rotbraunen Berge des Mittleren Atlas in Richtung der Wüstenoase Merzouga. Vorbei an hohen Zedernwäldern erreichen Sie den hübschen Wintersportort Ifrane und Azrou, das wichtigste Kunsthandwerkszentrum der Region ist spezialisiert auf Holz- und Tischlerarbeiten aus Zedernholz. In den umliegenden Bergen leben noch Affen, wenn Sie Glück haben können sie sie am Wegesrand sehen.

Nach dem Zad Pass (2.178 m) erreichen Sie das Minenstädtchen Midelt, wo eine Möglichkeit zum Mittagessen besteht. Am Nachmittag geht es durch die herrliche Schlucht des Ziz nach Errachidia, kurz danach beginnt die tiefgrüne Palmenoase des Ziz mit der Karawanenstadt Erfoud als Hauptort. Weiter geht es zu den Sanddünen des Erg Chebbi. Die Nacht verbringen Sie in einer Auberge an den Dünen mit Abendessen. Dies ist eine lange Strecke und Sie werden erschöpft sein. Auf Wunsch Unterbrechung der Tour in Midelt oder Errachidia.

Berberaffe bei Azrou

2. Tag: Merzouga

Am Vormittag erst einmal ausschlafen, nach dem Frühstück vielleicht am Pool entspannen. Der Fahrer holt Sie ab zu einer Fahrt in die Wüste, unterwegs gibt es einen Lunch.

Für eine Übernachtung in einem Wüstencamp haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Es gibt einfache Camps mitten in den Dünen, die aber nicht viel Komfort bieten. Andere am Rand der Dünen sind richtige Luxus-Biwaks, die mehr Komfort als ein Hotelzimmer bieten. Auch ein Kamelritt ist immer enthalten. Übernachtung in einem solchen Biwak nach Wahl mit Abendessen und meist auch Musik am Lagerfeuer unter den Sternen.

3. Tag: Merzouga - Erfoud –Amellago - Tamtatouchte

Am Morgen wachen Sie früh auf, damit Sie den Sonnenaufgang auf der Höhe einer Düne erleben können, und reiten zurück zum Hotel. Dort nach dem Frühstück geht es weiter über Rissani zurück nach Erfoud, unterwegs haben Sie Gelegenheit, eine Arbeitsstätte zu besichtigen, wo die jahrtausende alten Fossilien, die man hier findet, bearbeitet werden. Die Weiterfahrt geht durch die Palmenoase von Touroug nach Goulmima. Von dort führt eine sehr reizvolle, aber recht unbekannte Strecke über Amellago und die Rheris-Schlucht zu dem malerischen Bergstädtchen Tamtatouchte. Dort haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang in Begleitung eines einheimischen Führers. Abendessen und Übernachtung in dieser landestypischen Auberge.

4. Tag: Von der Todra- zur Dadesschlucht

Nach dem Frühstück geht es hinunter in die Todraschlucht durch die Engstelle. In Tinerhir erreichen Sie die Straße der Kasbahs, eine der schönsten Strecken in Marokko. In Boumalne beginnt dann das Dadestal mit seinen Schluchten und dem Affenfelsen.

In der Dadesschlucht Mittagspause bei einer wunderschönen Kasbah. Danach haben Sie Gelegenheit, in Begleitung eines einheimischen Führers eine Wanderung in die Schlucht zu unternehmen.

Abendessen und Übernachtung in diesem Hotel.

Kasbah Les Amis
Wanderung im Dades-Tal
Rosental
Ait Benhaddou

5. Tag: Dades Schlucht - Rosental– Ouarzazate - Tisselday

Nach dem Frühstück geht in der Dades Schlucht zurück bis zur Kasbah Youl, wo Sie auf einer unscheinbaren Pistenverbindung hinüber ins Rosental mit seinen lehmverzierten Kasbahs und Ksour fahren. Es geht durch eine herrliche Landschaft, am schönsten ist es hier Ende April, wenn die duftenden Rosen blühen, aus dem das bekannte Rosenwasser gewonnen wird. In Kelaa Mgouna erreichen Sie wieder die Straße der Kasbahs, auf der vorbei an Skoura mit der Kasbah Amerhidil es weiter bis nach Ouarzazate geht. Dort ist Mittagspause und Möglichkeit zur Besichtigung der historischen Kasbah Taourirt.

Am Nachmittag geht es weiter zu der von der UNESCO als Welterbe klassifizierten Kasbah Ait Benhaddou. Das aus dem 16. Jh. stammende befestigte Dorf ist eine der besterhaltenen und spektakulärsten Kasbahs in Marokko und diente schon vielen Filmen als Kulisse, im Jahr 2000 wurde der Blockbuster „Gladiator“ dort gedreht.

Die Nacht verbringen Sie in dem wunderschönen Landhaus Irocha in Tisselday an den Hängen des Hohen Atlas. Von der Terrasse bietet sich ein unglaublicher Blick übers Tal. Dies wird nur noch gekrönt von einem vorzüglichen Abendessen.

6. Tag: Tisselday - Telouet - Marrakech

Am Morgen geht es nach einem ausgezeichneten Früh­stück über den spektakulären Pass Tizi-n-Tichka (2.260 m) über die Berge des Hohen Atlas. Sie können sich an der Landschaft erfreuen und passieren aus Stein und Lehm erbaute Berberhütten auf steilen Berghängen. Ziegen und Schafe werden auf die im Frühjahr blühenden Weiden geführt, Bergbäche tosen. Noch vor der Passhöhe machen Sie einen Abstecher nach Telouet und besichtigen die historische Kasbah. Dort Mittagessen.

Weiter nach Marrakech, das Sie am frühen Nachmittag erreichen. Dort Ende der Tour.